04. November 2019
Strickjacke, Herrenhemden ... und Unterhosen (!) Endlich ist wieder die kühlere Jahreszeit angebrochen, endlich wieder Zeit für meine Werkstatt. Wieder habe ich Altes umgearbeitet oder zweckentfremdet und aus Resten Neues probiert. Foto: Bierdosenverschlüsse am Ärmel einer Strickjacke
20. September 2019
Ein paar neue Ideen ... ... habe ich dann doch umgesetzt, obwohl ich die meiste Zeit unterwegs oder in der Au war. Dazu gehören T-Shirts, Modeschmuck aus Zippverschluss, eine Leder-Clutch, eine Sommertasche, ein Oberteil, ein Kleid und bequeme Sommerhosen. Foto: T-Shirt überarbeitet, Detail
09. Juli 2019
Gerade mal ein Kleid ... ... habe ich in diesen Monaten gemacht, ansonsten war ich unterwegs. Der Sommer ist halt einmal nicht die Zeit für Näh- und Handarbeiten, da bin ich zu viel draußen ...
30. April 2019
Im April: Oberteile aus Stoffresten Modeschmuck und wieder einmal Kravatten Ab und zu werde ich gefragt, warum ich vor allem Oberteile nähe. Die Antwort ist einfach: Kleider, Hosen und Mäntel benötigen mehr Stoff, Platz und Zeit. Weniger Stoff kann ich leicht aus Resten zusammenstellen und ein Oberteil ist in kürzester Zeit fertig. Außerdem hat man ja nie genug Oberteile, Shirts etc.
29. März 2019
Alte, langweilig gewordene oder fleckige Kravatten bitte nicht wegwerfen. Daraus lässt sich noch sehr viel machen. So könnte sie zum Beispiel ganz einfach als Gürtel dienen (flott zu Jeans), umgearbeitet als "Wiener Kravatte", usw. Eine schnelle Idee: Kravatten so wie sie sind "verweben" und daraus einen festen, haltbaren Bettüberwurf oder -vorleger machen. Und aus den Resten vielleicht noch einen Polsterüberzug. Aber es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten zur Verwendung.
15. Februar 2019
Singer, Pfaff und Toyota in perfekter Kooperation Mein aufregend rotes "Raumschiff", meine Toyota OEKAKI, habe ich ja bereits lobend erwähnt. Dass ich auch schon lange über eine Singer Overlock verfüge versteht sich bei meinem Arbeitsaufkommen von selbst. Aber nun habe ich mir in einem Anfall von Leichtsinn gepaart mit Nostalgie auch noch eine Pfaff Ambition angeschafft. Leichtsinn - denn warum braucht man noch eine Nähmaschine, wenn man eh schon eine hat, mit der man sehr zufrieden ist?...
31. Januar 2019
Endlich das optimale T-Shirt, natürlich selbstgemacht T-Shirts gibt es reichlich zu kaufen, in allen Preisklassen. Wobei aus meiner Erfahrung der höhere Preis gar nicht unbedingt bessere Qualität garantiert. Was mich aber als gelernte (Konfektions-)Schneiderin betroffen macht ist, dass T-Shirts aufgrund der oft wirklich beschämend niedrigen Preise zu einem Wegwerfartikel geworden sind. Denn auch wenn die Produktion höchst automatisiert und optimiert abläuft und die Mengen in denen...
08. Dezember 2018
Herrengilet aus alten Jeans Das ist diesmal eine "Auftragsarbeit", denn mein Mann wünschte sich ein Gilet aus Jeans. So habe ich einen Schnitt für ein Herrengilet herausgesucht der mir passend schien, und dieses habe ich bei > Burda Style gefunden. Zuerst habe ich verschiedene alte Jeans* so zerschnitten, dass möglichst große und gerade Teile entstehen. Die aufgesetzten Taschen* wurden teilweise belassen und teilweise entfernt, damit gewisse Stellen beim Zusammennähen nicht zu dick...
29. November 2018
Hemden Alte Herrenhemden haben unglaubliches Potenzial. Und - ganz klar - je besser die Ausgangsqualität, desto schöner die Ergebnisse. Dieses Monat habe ich zwei ausgemusterte Herrenhemden aus Flanell geerbt. Die Qualität ist derart ausgezeichnet und die Karos gefielen mir so gut, dass ich sie einfach nicht dem Kleidercontainer überlassen konnte. Außerdem passte die Größe (fast) und die Jahreszeit ist für warmes kuscheliges Flanell genau richtig. Für Version A (grün) braucht man noch...
09. Oktober 2018
"Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht." So steht es jedenfalls bei > Wikipedia. Schon meine Mutter agierte äußerst "nachhaltig", wenn sie alte Kleidung auftrennte und daraus etwas Neues machte. Damals allerdings war es nicht gewünscht, dass man das auch sehen konnte, und so wurde meistens etwas völlig...

Mehr anzeigen