17. März 2020
Diesmal habe ich einen Jackenschnitt gefunden, der ganz leicht und schnell nachzuarbeiten ist und zahlreiche Variationen ermöglicht.
23. Februar 2020
Meine langjährigen Freunde Florence und Kingsley Bereits vor fast 30 Jahren lernte ich die beiden kennen. Damals haben wir eine erste Geschäftsidee gehabt, die bereits Handarbeit und Schmuck betraf, aber die Zeit war einfach noch nicht reif. Foto: Florence und Kingsley Nwabeze
20. Februar 2020
Das "LBD" in eigener Interpretation Eigentlich habe ich den Ballen mit schwarzem querelastischem Gabardine erstanden, um vorhandene Möbelbezüge zu ergänzen. Erfreulicher Weise ist mir ziemlich viel Stoff übriggeblieben ...
21. Januar 2020
Rucksack bzw. Handtasche, nachhaltig und sparsam Die Jeans war bereits zur Weiterverwendung freigegeben. Entstanden ist die Rucksack-Tasche dann ganz ohne Planung oder Schnittmuster, einfach von einem Schritt zum nächsten.
18. Dezember 2019
Silvester 2019/20 Da wir Silvester diesmal in festlichem Rahmen verbringen wollten, brauchte ich unbedingt ein neues Kleid. Natürlich nicht von der Stange, auch nicht nach der neuesten Mode, sondern nach MEINER Mode. Und wie immer möglichst ohne neues Zubehör anzuschaffen, nachhaltig eben, wie es derzeit gern gesehen ist.
04. November 2019
Strickjacke, Herrenhemden ... und Unterhosen (!) Endlich ist wieder die kühlere Jahreszeit angebrochen, endlich wieder Zeit für meine Werkstatt. Wieder habe ich Altes umgearbeitet oder zweckentfremdet und aus Resten Neues probiert. Foto: Bierdosenverschlüsse am Ärmel einer Strickjacke
20. September 2019
Ein paar neue Ideen ... ... habe ich dann doch umgesetzt, obwohl ich die meiste Zeit unterwegs oder in der Au war. Dazu gehören T-Shirts, Modeschmuck aus Zippverschluss, eine Leder-Clutch, eine Sommertasche, ein Oberteil, ein Kleid und bequeme Sommerhosen. Foto: T-Shirt überarbeitet, Detail
09. Juli 2019
Gerade mal ein Kleid ... ... habe ich in diesen Monaten gemacht, ansonsten war ich unterwegs. Der Sommer ist halt einmal nicht die Zeit für Näh- und Handarbeiten, da bin ich zu viel draußen ...
30. April 2019
Im April: Oberteile aus Stoffresten Modeschmuck und wieder einmal Kravatten Ab und zu werde ich gefragt, warum ich vor allem Oberteile nähe. Die Antwort ist einfach: Kleider, Hosen und Mäntel benötigen mehr Stoff, Platz und Zeit. Weniger Stoff kann ich leicht aus Resten zusammenstellen und ein Oberteil ist in kürzester Zeit fertig. Außerdem hat man ja nie genug Oberteile, Shirts etc.
29. März 2019
Alte, langweilig gewordene oder fleckige Kravatten bitte nicht wegwerfen. Daraus lässt sich noch sehr viel machen. So könnte sie zum Beispiel ganz einfach als Gürtel dienen (flott zu Jeans), umgearbeitet als "Wiener Kravatte", usw. Eine schnelle Idee: Kravatten so wie sie sind "verweben" und daraus einen festen, haltbaren Bettüberwurf oder -vorleger machen. Und aus den Resten vielleicht noch einen Polsterüberzug. Aber es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten zur Verwendung.

Mehr anzeigen